News

Hier finden Sie eine Übersicht über meine Publikationen.



Zahn- und Kieferbalance

Zahn- und Kieferbalance

Körperliche Balance und Zahnbalance des Pferdes hängen eng zusammen und beeinflussen sich gegenseitig. Welche Wechselwirkungen bestehen und wie die Auswirkungen sein können, lesen Sie hier.

Zum Artikel

Pferdewaage

Pferdewaage

Pferdebesitzer sollten wissen, wie schwer ihr Pferd ist. Dies ist hilfreich für Behandlungen und die Berechnung der Futterration. Warum Schätzungen oft zu ungenau sind, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 09/2013 .

Zum Artikel

Kastration Hengst

Kastration Hengst

Wer einen Hengst besitzt, der nicht zur Zucht eingesetzt wird, entscheidet sich häufig für eine Kastration. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 45/2012 .

Zum Artikel

Medikamente online

Medikamente online

Kaufen im Internet wird immer beliebter. Daher wundert es nicht, dass Pferdehalter ihre Tierarzneimittel gerne online kaufen würden. Was hierbei zu beachten ist, finden Sie hier.

Zum Artikel

Cushing Syndrom

Cushing Syndrom

Immer häufiger hört man von Pferden, die am Cushing Syndrom erkrankt sind. Was sich hinter diesem Krankheitsbild verbirgt, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 37/2011 .

Zum Artikel

Atypische Weidemyoglobinurie

Atypische Weidemyoglobinurie

Die Tage werden kürzer, die Nächte kälter – das ist die Zeit, in der in manchen Jahren und in unterschiedlichen Regionen bei Pferden, die draußen gehalten werden, die so genannte „Atypische Weidemyoglobinurie“ auftreten kann. Lesen Sie mehr dazu in der tiergesundheit aktuell, Ausgabe 09/2010.

Zum Artikel

Fohlen absetzen

Fohlen absetzen

Langsam rückt die Zeit näher, in der Mutterstuten von ihren Fohlen getrennt werden. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 38/2009 .

Zum Artikel

Husten

Husten

Während der kalten Jahreszeit erkälten sich nicht nur Menschen, sondern auch Pferde. Als Pferdebesitzer stellt man sich schnell die Frage, was an Husten „normal“ ist, und ab wann man anfangen sollte, sich Sorgen zu machen. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 07/2009.

Zum Artikel

Haut

Haut

„Wucherungen“ der Pferdehaut, wie zum Beispiel Warzen, Melanome oder Sarkoide, treten bei bestimmten Pferden gehäuft auf. Manchmal sollte man sie am besten in Ruhe lassen, in anderen Fällen fallen sie in die Kategorie „behandlungsbedürftig“. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 02/2009.

Zum Artikel

Gallen

Gallen

Fast jedes Pferd bekommt im Laufe seines Lebens an den Beinen Gallen oder Überbeine. Oft sind sie nur Schönheitsfehler, manchmal aber bedürfen sie tierärztlicher Behandlung. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 51/2008.

Zum Artikel

Decken

Decken

Nässe und Kälte machen auch den Pferden zu schaffen. Was bei der Wahl der eigenen Kleidung anfängt, geht bei den Pferden weiter. Auch sie sollen nicht kalt werden und sich möglichst keine Verspannungen holen. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 48/2008 .

Zum Artikel

Erste Hilfe

Erste Hilfe

Man wünscht es niemanden und doch treten sie im Laufe des Lebens eines Pferdehalters auf: akute Krankheitsausbrüche, Sportverletzungen, Unfälle mit dem Pferd oder Vergiftungen mit Pflanzen oder anderen Substanzen. Es gibt heute Kurse für Erste Hilfe am Pferd und viele Pferdebesitzer möchten sich auf den Ernstfall vorbereiten. Tipps für wichtige Maßnahmen lesen Sie hier.

Zum Artikel

Harnuntersuchung

Harnuntersuchung

Ist ein Pferd krank, ohne dass die Ursache dafür bekannt ist, kann eine Untersuchung von Blut, Kot oder Harn weiterhelfen. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 45/2008.

Zum Artikel

Rosse

Rosse

Generell wird Stuten eine gewisse Launenhaftigkeit nachgesagt. Besonders häufig wird dies manchmal während der Rosse. In dieser Zeit werden das Reiten und der Umgang mit dem Pferd hin und wieder zur Herausforderung. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 42/2008.

Zum Artikel

Sattel

Sattel

Ein unpassender Sattel ist wie ein drückender Schuh. Das Pferd trägt ihn nicht gern, weil er Schmerzen bereitet. Aber woher weiß der Pferdebesitzer, wann der Sattel nicht mehr passt? Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 39/2008, Teil 1 und Teil 2.

Zum Artikel

Alte Pferde

Alte Pferde

Zwei Gruppen von Pferden stellen eine Besonderheit dar, was ihren Bedarf an Futterinhaltsstoffen angeht: alte und rekonvaleszente Pferde. Eine ausgewogene Ration ist für diese Pferde genauso wichtig wie eine geeignete Darreichungsform. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 38/2008.

Zum Artikel

Satteldruck

Satteldruck

Druckstellen im Bereich der Sattellage sind keine schöne Sache. Neben der Zeit, die sie zum Abheilen brauchen, ist der Reiter auf der ganzen Linie gefragt: Was ist die Ursache? Passt der Sattel nicht (mehr)? Wirft die Satteldecke Falten? Und wie kann ich frühzeitig erkennen, dass in Sachen Sattel(lage) etwas nicht stimmt? Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 35/2008.

Zum Artikel

Lahmheit

Lahmheit

Oh nein, mein Pferd lahmt… Kein Pferdebesitzer sieht es gerne, wenn das Pferd nicht klar geht. Lahmheit ist in der Regel ein Ausdruck von Schmerz beim Pferd. Anhand bestimmter Kriterien kann man einschätzen, wie schwerwiegend die Lahmheit ist. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 32/2008.

Zum Artikel

Auge

Auge

Manchmal tränt ein Pferdeauge, weil es durch Staub oder Insekten eine leichte Reizung erfahren hat. Aber es gibt auch Fälle, in denen Veränderungen am Auge einen Notfall darstellen. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 28/2008.

Zum Artikel

Insekten

Insekten

Im Moment ist wieder die Zeit, wo es in manchen Gegenden schwierig wird, die Pferde tagsüber auf die Weide zu stellen. Insekten wie Bremsen, Mücken und Fliegen plagen die Pferde. Worauf man achten sollte und was man prophylaktisch tun kann, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 25/2008.

Zum Artikel

Verletzungen

Verletzungen

Wer mit Pferden zu tun hat, weiß, wie schnell sie sich verletzen können. Harmlose Schürfwunden sind das kleinere Problem, aber nicht jede Wunde ist unkompliziert. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 22/2008.

Zum Artikel

Zähne

Zähne

Die Zähne eines Pferdes haben einen großen Einfluss auf dessen Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit. Pferdezähne sollten regelmäßig von einem Fachmann kontrolliert werden. Der Grundsatz lautet: einmal im Jahr… Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 19/2008.

Zum Artikel

Hautpilz

Hautpilz

Hautpilze sind eine der häufigsten Hauterkrankungen beim Pferd. Ähnlich wie beim Menschen nehmen die Empfindlichkeiten des Pferdes auf Umweltreize und Erreger zu. Hygiene, artgerechte Haltung und Fütterung sind das A und O in der Vorbeugung und Bekämpfung einer Hautpilzinfektion. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 17/2008.

Zum Artikel

Entwurmen

Entwurmen

Das Entwurmen ist oft ein kontrovers diskutiertes Thema in den Reitställen. Alle Pferde besitzen Magen- und Darmwürmer. Entscheidend für die Gesundheit des Pferdes ist dabei die Menge. Nur durch regelmäßiges Entwurmen werden die Parasiten in Schacht gehalten. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 13/2008.

Zum Artikel

Vorbeugung

Vorbeugung

Auch ein gesundes Pferd sollte regelmäßig Besuch von einem Tierarzt bekommen: neben Zahnkontrolle und physiotherapeutischem Gesundheits-Check vor allem in Sachen Impfung und Entwurmung. Dabei ist eine Impfung nicht nur ein simpler Piks, sie ist Schutz und Vorbeugung vor ansteckenden Krankheiten. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 10/2008.

Zum Artikel

Kolik

Kolik

Etwa zehn Prozent aller Pferde erkranken jährlich an einer Kolik. Ursachen und Verlaufsformen von Koliken können dabei sehr verschieden sein. In der Regel sollte man eine Kolik immer ernst nehmen und einen Tierarzt hinzuziehen. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 6/2008.

Zum Artikel

Mauke

Mauke

Winterzeit – fast eine klassische Zeit für das Auftreten von Mauke. Für viele Pferdebesitzer ist Mauke fast so etwas wie ein „Schreckgespenst. Denn Mauke hat viele unterschiedliche Erscheinungs- und Verlaufsformen. Außerdem gibt es nicht „die eine“ Therapie für diese Hauterkrankung. Trotzdem kann man vorbeugend einiges tun. Lesen Sie mehr im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 03/2008.

Zum Artikel

Chiro

Chiro

Ein Sturz, Festliegen oder ein schlecht sitzender Sattel können bei Pferden zu Blockaden in den Gelenken und Muskelverspannungen führen. Hier kann die Chiropraktik oft Abhilfe schaffen. Lesen Sie mehr dazu im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 44/2007.

Zum Artikel

Stallapotheke

Stallapotheke

Es kommt immer mal vor, dass ein Pferd nicht ganz auf der Höhe ist oder sich eine kleinere Verletzung zugezogen hat. In diesen Momenten ist es hilfreich, eine gut sortierte Stallapotheke zur Hand zu haben. Was diese beinhalten sollte, lesen Sie im Landwirtschaftlichen Wochenblatt, Ausgabe 51/2007.

Zum Artikel

Allergie

Allergie

Eine allergischeReaktion bezeichnet eine überschießende Reaktion des Immunsystems aufgrund einer Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Stoffen oder Substanzen. Beim Pferd äußern sich allergische Reaktionen fast immer durch Reaktionen der Haut, der Atemwege, oder in selteneren Fällen auch der Verdauungsorgane. Sowohl im Stall als auch auf der Weide lassen sich Allergieauslöser finden. Welche Allergien häufig sind und was dagegen getan werden kann, lesen Sie hier.

Zum Artikel

Kissing Spines

Kissing Spines

Für die einen ist es eine „Modediagnose“, für die anderen ein ernstzunehmendes gesundheitliches Problem: das Kissing Spines-Syndrom beim Pferd. Hierbei berühren sich die Dornfortsätze der Wirbelkörper. Was sich dahinter verbirgt und wie es behandelt werden kann, lesen Sie hier.

Zum Artikel

Histiozytäres Sarkom

Histiozytäres Sarkom

Beim histiozytären Sarkom handelt es sich um eine insgesamt seltene, bösartige Tumorerkrankung, bei der Lymphknoten, Leber, Milz und Knochenmark betroffen sind. Lesen Sie hier den Fallbericht eines 16-jährigen Ponywallachs in der Zeitschrift „Pferdeheilkunde“.

Zum Artikel

Fohlengeburt

Fohlengeburt

Wer schon einmal früh morgens in einen Fohlenstall gegangen ist, der wird schnell feststellen: die kleinen Pferde sind ein Garant für gute Laune. Doch bis es soweit ist, sind viele Dinge rund um die Geburt eines Fohlens zu bedenken.

Zum Artikel

Kontakt

Dr. med. vet. Nicole Beusker

Brockstr. 9
48231 Warendorf

Tel. 01 79 / 51 63 640
info@ihr-pferd-in-guten-haenden.de

montags bis freitags
9:00 Uhr bis 19:00 Uhr

facebook
tierarzt24.de